de fr   
Froschkönig

RedAction

Vom Ernst des Lebens

Vom Ernst des Lebens

„Schluss mit lustig! Jetzt beginnt der Ernst des Lebens!“ So heisst es, wenn die Kinder in die Schule kommen. Beginnen sie dann die Ausbildung oder das Studium, tönt es wiederum: „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens.“ Treten sie als Erwachsene die erste Arbeitsstelle an, hören sie – wen erstaunt‘s – erneut: „Jetzt beginnt der Ernst des Lebens!“

Was aber ist der Ernst des Lebens? Lernen und Wissen anhäufen? Der ganz normale tägliche Wahnsinn? Der oft stressige Berufsalltag? Die Verantwortung für sich und andere? Die 100‘000 kleinen und grossen Entscheidungen pro Tag? Das harmonische bis dissonante Beziehungs- und Familienleben? Die fremden und eigenen – meist allzu hohen – Ansprüche? Die Angst vor der Zukunft in verschiedenster Ausprägung?

All diese Aspekte mögen zum ganz persönlichen Ernst des Lebens beitragen. Die bedrückenden Meldungen, die täglich auf verschiedenen Kanälen verbreitet werden, zementieren den Eindruck vom Ernst und der Tragödie des Lebens zusätzlich. Mit den Jahren wird das Mantra vom „Ernst-des-Lebens“ mehr und mehr verinnerlicht.

Die andere Seite vom Ernst des Lebens

Und doch gibt es sie, die andere Seite des Ernstes, nämlich die Freude, die Fröhlichkeit, die Leichtigkeit! Es gibt Menschen, die sich an dieser anderen Seite orientieren. Indes, wer sich eine heitere Gelassenheit als Haltung und Lebensfreude als Grundstimmung zu Eigen macht, stösst häufig auf fehlendes Verständnis, ja sogar auf Widerstand. Wer ausgelassene Freude am Leben hat und es sogar frech geniesst, der wirkt suspekt, wird kritisch beäugt und als Ignorant abgestempelt.

Da also steht der Mensch. Mittendrin zwischen dem bitteren Ernst im und der süssen Freude am Leben.

Freude des Lebens

Jetzt mal Klartext: Wer das Leben ernst nimmt, hat die Pflicht, auch dessen vergnügten und fröhlichen Seiten zu sehen und zu leben. Das Leben ist kein Zuckerschlecken – und doch kann es hinreissend und verheissungsvoll sein. Das Leben ist kein Ponyhof – doch wer Spass und Freude am Leben hat, geht neugierig auf Entdeckungsreise und kann spielerisch an die Dinge herangehen.

Der Ernst des Lebens beinhaltet stets auch die Freude des Lebens. Jeder kann sich entscheiden zwischen der Haltung „Das Leben ist ernst“ und der Haltung „Das Leben ist Freude“.

Tatsache ist: Die Situation bleibt mit beiden Haltungen dieselbe. Je nach gewählter Haltung aber wird sie anders wahrgenommen und dadurch verändern sich die Handlungsmöglichkeiten. Die Haltung „Freude des Lebens“ regt an, kreativer, vorwitziger, verschmitzter, verwegener, aufgeschlossener und glücklicher zu sein.

Sie sind kritisch? Probieren Sie es einfach mal aus, ganz nach dem Motto:

„Schenke dem Ernst des Lebens ab und zu ein Augenzwinkern!“

Gabriela Imhof, zert. Humorberaterin HDCA

Zurück

Mit dem Newsletter Inspiration für mehr Leichtigkeit im Leben!