de fr   
Froschkönig

RedAction

Mit Humor unterwegs – das Navi als Vorbild

Mit Humor unterwegs – das Navi als Vorbild

Bestimmt kennen Sie das: Sie geben in Ihrem Navigationsgerät ein Ziel ein – wahlweise die schnellste oder die kürzeste Route, alternativ sogar Autobahn oder Hauptstrassen – und nach kurzer Berechnungszeit geht’s auch schon los!

Die schnellste Route kann sich allerdings beim heutigen Verkehrsaufkommen als hindernisreichste Route herausstellen, so dass die Fahrzeit immer wieder neu berechnet wird und die Erreichung des Ziels in weite Ferne rückt. Das Navigationsgerät indes bleibt vollkommen souverän und gelassen. Es behält trotz Baustellen, Umleitungen und stop-and-go-Phasen stets das Ziel im Navigationsauge.

Falls Sie so mutig sind und sämtlichen Anweisungen des Navis folgen – weil die Stimme ja so sympathisch ist und Sie sich schliesslich auch einmal auf etwas bzw. jemanden verlassen wollen – kann es sein, dass Sie sich auf einem Feldweg wieder finden, weitab jeglicher Zivilisation.

Wenn Sie dann noch mutiger unter Verzicht des Navis – da dieses ja kurzfristig ebenso verwirrt ist wie Sie – einen Weg befahren, der Ihrem Gefühl nach in Richtung Ziel führt, wird die sympathische Stimme sachlich aber penetrant wiederholend sagen: „Bitte wenden! Bitte wenden! Bitte wenden!“

Entweder Sie verlieren jetzt vollends die Nerven und wenden in einem halsbrecherischen Manöver – welch‘ Wohltat, die Stimme verstummt und die Route wird neu berechnet – oder Sie fahren entschlossen weiter und bringen die Stimme so zum Schweigen. Ihr Navi ist gutmütig und versöhnlich und wird Ihren Entscheid früher oder später akzeptieren, ja sogar freiwillig eine neue Route für Sie berechnen!

Was wir von einem Navigationsgerät in Sachen Humor lernen können

Wenn wir meinen, im Leben auf der Überholspur zu sein und sich diese als Sackgasse entpuppt, ist die Navi-istische Gelassenheit gefragt. Da sind wir schon ganz, ganz nah dran am Humor! Die Definition von Humor ist ja gemäss Ernst Penzoldt die Fähigkeit gelassen und heiter zu bleiben, wenn’s ernst wird.

Der von uns eingeschlagener Weg kann sich überdies als Einbahnstrasse herausstellen, kommen uns doch plötzlich Autos entgegen. Wie kann das sein? Wir haben doch – wie immer – alles richtig gemacht!? Jetzt aber stellen wir fest, dass wohl doch wir die Geisterfahrer sind. Zwar sind wir im Innersten immer noch überzeugt richtig zu liegen bzw. zu fahren, aber wenn alle andern so stur sind, dann spielen wir eben den berühmten Esel und geben nach.

Zum Glück hilft in dieser Situation die Abgeklärtheit eines Navis, gepaart mit der humorvollen Grundhaltung, ganz im Sinne von Goethes Zitat. „Dem Heiteren erscheint die Welt auch heiter“. Wir setzen noch oben drauf und tragen die gelassene Humorhaltung gar mit einem Lächeln auf den Lippen - woanders sähe es ja komisch aus.

Mit Humor unterwegs und dem Navi als Vorbild heisst das auf 4 Punkte gebracht:

Punkt 1) Wir bleiben in jeder Situation heiter und gelassen, komme was und wer da wolle.
Punkt 2) Wir lächlen tapfer (Stichwort Glückshormone) und behalten das Ziel im Auge.
Punkt 3) Wir berechnen unsere Route neu, schätzen also die aktuelle Situation neu ein.
Punkt 4) Wir schlagen ganz einfach einen anderen Weg ein, um ans Ziel zu gelangen.

Vergnügte und humorvolle Fahrt!

Zurück

Mit dem Newsletter Inspiration für mehr Leichtigkeit im Leben!