de fr   
Froschkönig

RedAction

Humorvolle Kommunikation

Humorvolle Kommunikation

Humor als Stilmittel in der Kommunikation einzusetzen, bedarf eines gewissen Frohsinns. Aus dieser Heiterkeitshaltung heraus entsteht der persönliche kommunikative Humorstil.

Die humorvolle Kommunikation distanziert sich aber klar von Scherzen auf Kosten anderer und sie verzichtet auf abwertende, zynische, sexistische oder sarkastische Bemerkungen. Vier Möglichkeiten des respektvollen verbalen Humors seien hier in Kürze vorgestellt.

Witzige Bemerkungen
Ein „Bonmot“, eine witzige oder geistreiche Bemerkung, lenkt die Aufmerksamkeit durch eine Pointe um. Voneinander unabhängige Kontexte werden miteinander verbunden. Eine heitere und gelöste Stimmung entsteht.

„Kann ich den USB-Stick deinem Kollegen mitgeben?“ „Ja gerne. Du kriegst ihn auch zurück. Also den Stick, nicht den Kollegen, den brauchen wir noch!“

Anekdoten
Einige Menschen erzählen witzige Geschichten aus dem eigenen Leben, die humoristisch dargeboten werden. Anekdoten sind authentisch und werden durch die minutiöse Ausgestaltung der Details umso spassiger. Wer eine Anekdote erzählt, hat die Lacher auf seiner Seite.

„Ihr wisst ja, in der Wüste regnet es selten bis nie! Aber wenn ich in die Wüste gehe…?! Stelle euch vor, es hat 3 Tage lang ununterbrochen in Strömen geregnet. Mir sind fast Schwimmflossen gewachsen… alles klitschnass bis auf die Haut… Und das mitten in der Wüste…“

Der Witz
Er berührt alle Arten von menschlichen Schwächen und alle Bereiche des Lebens können zum Gegenstand des Witzes gemacht werden. Der passende Witz im richtigen Moment erzählt lockert auf, baut Spannungen ab und bekräftigt die Gruppenzugehörigkeit. Er fördert aber auch Tabus zutage.

Der Chef erzählt einen Witz und alle Angestellten biegen sich vor Lachen. Nur eine Sekretärin nicht. „Sagen Sie mal, haben Sie denn überhaupt keinen Sinn für Humor?“ fragt deshalb ein Kollege neben ihr. „Doch schon, aber ich habe bereits gekündigt.“

Schlagfertige Antworten
Mit Schlagfertigkeit lacht man über sich selbst oder man nimmt dem Gegenüber den Wind aus den Segeln. Spontan eine witzige Antwort oder einen flotten Spruch vom Stapel zu lassen, ist äusserst vergnüglich und vermag manche Dinge humorvoll zurechtzurücken.

Frau Muster rennt durch den Flur, um den Fahrstuhl zu erreichen. Herr Peters blockiert für sie die Tür. Frau Muster stolpert und fällt Herr Peters praktisch in die Arme. Beide landen unsanft im Fahrstuhlraum. „Und das nächste Mal mache ich einen Salto dazu!“, meint Frau Muster grinsend.

Humorvolle Kommunikation lohnt sich

Humor und Lachen gehören zum Alltag. Sie sind Teil unserer Kommunikation und zeigen, welchen Umgang der Mensch mit anderen pflegt. Eine humorvolle Kommunikation wirkt in heiklen Situationen entkrampfend, ist in hohem Masse unterhaltsam, verschafft soziale Anerkennung und verbindet.

Gabriela Imhof, zert. Humorberaterin HDCA

Zurück

Mit dem Newsletter Inspiration für mehr Leichtigkeit im Leben!