de fr   
Froschkönig

RedAction

Gute Nachrichten braucht der Mensch

Gute Nachrichten braucht der Mensch

Wann haben Sie das letzte Mal gute Nachrichten gehört oder gelesen? Möglicherweise fällt es Ihnen schwer sich zu erinnern? Tatsache ist, dass die schlechten Nachrichten überrepräsentiert sind und die guten Nachrichten dabei fast untergehen.

Warum das Negative im Zentrum steht

Der Mensch hat eine Vorliebe für Dramatisches, Trauriges, Skandalöses. Dies hat unter anderem neurologische und soziale Gründe, wie verschiedene Studien belegen. Unser Gehirn ist darauf gepolt, Gefahren blitzschnell zu erkennen und das Schöne, Friedliche, aussen vor zu lassen. In grauer Vorzeit war das überlebenswichtig.

Noch heute ist unser Gehirn auf Negatives fokussiert und bestätigt somit das Weltbild der Pessimisten. Besonders auch Journalisten sind darauf geschult, Missstände, Gefahren, Katastrophen usw. in den Fokus der Aufmerksamkeit zu rücken. Natürlich möchte man wissen, was in der Welt geschieht. Oft aber wird die Situation als ausweglos dargestellt. Der permanente Fokus aufs Negative hat ein gravierendes Problem: Er verzerrt auf Dauer unser Bild der Wirklichkeit.

Zu viele negative Nachrichten machen krank

Die Überflutung von Schreckensmeldungen und Katastrophenbildern hinterlässt viele Menschen verängstigt und überfordert. Die negative Nachrichtenschwemme führt zu einem Gefühl von Hilflosigkeit. Wer denkt, dass alles immer nur schlimmer wird, verliert das Vertrauen in die Gesellschaft, in die Menschen und ins Leben selbst. Von Hiobsbotschaften geprägte Menschen ziehen sich zurück, misstrauen allem und jedem und werden aggressiv oder gar depressiv.

Die Welt ist widersprüchlich. Ja, es gibt negative Entwicklungen. Doch zum Glück gibt es auch erfreuliche Entwicklungen. Und es ist möglich, negative Dinge mit einem positiven Lösungsansatz zu verbinden. An uns ist es, das Augenmerk auf die heilen, heilenden und positiven Aspekte zu lenken – auch der eigenen Gesundheit zuliebe.

Gute Nachrichten kriegt der Mensch

Es gibt sie, die guten Nachrichten! Ob Umweltschutz, neue technische Entwicklungen und Erfindungen oder soziale Aktionen: Es gibt viele Dinge, die unsere Welt voranbringen. Wollen Sie sich zur Abwechslung einmal über gute Nachrichten auf der ganzen Welt informieren und sich positiv inspirieren lassen? Dann klicken Sie auf einen der folgenden Links:

https://www.gute-nachrichten.com.de/

https://nur-positive-nachrichten.de/gute-nachrichten

https://www.focus.de/perspektiven/gute-nachrichten/

Eine positive Grundstimmung wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus

Eine positive Grundstimmung redet die Welt nicht einfach schön. Vielmehr geht es darum, ein vollständigeres Bild der Wirklichkeit zu erhalten. Dies gilt zum einen für Medienberichte bzw. deren Konsum, zum anderen aber auch für die Gestaltung des eigenen Lebens und worauf wir den Fokus in unserem Alltag richten.

Nehmen Sie sich die Freiheit und orientieren Sie sich an den Optimistinnen und Optimisten dieser Welt! Fokussieren Sie auf die vielen schönen, lebendigen, freudigen, anregenden, unterstützenden und positiven Dinge, die Sie in Ihrem Alltag erleben: Eine fremde Person lächelt Sie freundlich an, eine Frau lässt Ihnen den Vortritt an der Warteschlange der Kasse, Sie begegnen überraschend einem lieben Bekannten, Sie geniessen einen ausgiebigen Spaziergang, Ihr Coiffeur-Termin wurde abgesagt und Sie haben dadurch eine freie Stunde für sich gewonnen…

Nehmen Sie die Ereignisse in Ihrem Leben bewusst wahr und geben Sie Ihnen eine lebensbejahende, verheissungsvolle, erfreuliche und optimistische Bedeutung. Erlauben Sie sich ein inneres Lächeln. Sie werden den positiven Einfluss auf Ihre Gesundheit spüren und sich an einer verbesserten Lebensqualität erfreuen.

Gabriela Imhof, Humorberaterin HCDA

Zurück

Mit dem Newsletter Inspiration für mehr Leichtigkeit im Leben!